© pr

Ev.-luth. Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken

Es tut sich was – nun wird es ernst!

Verkauf der Bodelschwingh-Kirche

In wenigen Wochen wird der Verkauf der Bodelschwingh-Kirche aller Voraussicht nach notariell besiegelt sein. Allerdings wird die Übergabe der Kirche erst am 31.12.2021 vollzogen. Nur das Teilgrundstück mit dem ehemaligen Pfarrhaus und den Garagen wird zeitnah an den neuen Besitzer übergeben. Wie bereits bei der letzten Gemeindeversammlung im Dezember 2018 berichtet, plant die Firma E. Paulin Wohnungsbau GmbH die Errichtung von Wohnungen auf dem Gelände der Bodelschwingh-Kirche.

Parallel zu diesen Entwicklungen sind die Auslobungsunterlagen für den Architektenwettbewerb zum Neubau eines Kirchenzentrums und einer Kindertagesstätte auf dem Grundstück Moorhoffstraße 28 in Stöcken in der Vorbereitung, sodass möglicherweise im Januar nächsten Jahres das Preisgericht eine Entscheidung treffen kann. Die derzeitigen Planungen sehen vor, dass der Neubau vor dem 31.12.2021 bezugsfertig ist.
Das Teilgrundstück mit der Corvinus-KiTa wird ebenfalls veräußert und die Erlöse werden zur Finanzierung des Neubauprojektes verwendet. Auch auf diesem Grundstück ist der Bau von Wohnungen geplant - u. a. soll dort auch eine Pfarrdienstwohnung entstehen.
Wir sind froh, dass die langwierigen Verhandlungen mit kommunalen und kirchlichen Behörden und Ämtern nun diese konkreten Perspektiven eröffnen. Zugleich teilen wir aus eigener Betroffenheit die Trauer und den Schmerz vieler Gemeindeglieder über die Abschiede von zwei lieb gewordenen Kirchbauten in Stöcken und in Ledeburg, mit denen viele persönliche Erinnerungen verbunden sind. Darum beraten wir zurzeit intensiv darüber, wie wir diese Abschiede so gestalten können, dass am Ende die Vorfreude auf das Kommende die Trauer über das Zurückgelassene überwiegt.

Der Kirchenvorstand
Pastor Gerd Peter